Erste "Distanz-Gottesdienste" in St. Johannes

 
Wir feiern unsere ersten Gottesdienste nach dem Corona-Shutdown
am Sonntag, 24. Mai um 9.30 und 11.00 Uhr.
 
Für die Teilnahme an Gottesdiensten gelten derzeit besondere Auflagen und Regeln:
Bitte Mund-Nase-Bedeckung mitbringen. Sie ist während der gesamten Andacht zu tragen.
Distanz von zwei Metern (!) zu allen Menschen, die nicht zum eigenen Haushalt gehören, unbedingt beachten.
Sitzen nur auf den gekennzeichneten Plätzen (Die Zahl der Sitzplätze ist auf ca. 40 begrenzt).
Bitte folgen Sie den Anweisungen des Sicherheitsteams.
 
Trotzdem (oder gerade deswegen) natürlich herzliche Einladung an alle Gemeindeglieder und Interessierte.

Gottesdienste laufen schrittweise wieder an


Dekanat HofHof. In 16 der 26 Kirchengemeinden des evangelischen Dekanats Hof werden am kommenden Sonntag, 10. Mai wieder öffentliche Gottesdienste gefeiert. Für sie gelten strenge Auflagen wie Mundschutz, Abstandsregel von zwei Meter oder eine begrenzte Personenzahl. „Die Kirchengemeinden müssen dafür ein örtliches Schutzkonzept mit Beachtung genauer Hygienevorschriften erstellen", erklärt Dekan Günter Saalfrank (Hof). Das sei ein Grund, weshalb nicht alle Kirchengemeinden gleich wieder Gottesdienste anbieten würden. Zudem wäre es gerade in kleinen Gotteshäusern nicht möglich, den erforderlichen Abstand von sechs Metern zwischen Pfarrer und Gemeindemitglieder einzuhalten. Ein anderer Grund sei, dass Gemeinden wegen begrenzter Personenzahl weiter auf Online-Gottesdienste oder andere digitale Formate setzten.

 

Weiterlesen: Gottesdienste laufen an

Gemeindeleben in Zeiten von Corona

 

Liebe Gemeindeglieder und Freunde der St. Johannesgemeinde,

 

die Umsetzung der Präventionsmaßnahmen wegen der Corona-Pandemie führt dazu, dass wir bis auf Weiteres weder Gemeindeveranstaltungen noch Gottesdienste durchführen DÜRFEN.

 

In der Passions- und Osterzeit werden unsere Pfarrer anstelle der ausfallenden Gottesdienste Aufnahmen von Andachten aus St. Johannes zur Verfügung stellen, die auf den Facebook- und Internetseiten der St. Johannesgemeinde veröffentlicht werden und die Sie im Pfarramt bestellen können.

 

Darüber hinaus halten wir es gerade in diesen Zeiten für wichtig, einen Ort zu haben, an dem Sie Zwiesprache mit Gott halten können. Deshalb ist der Reformationssaal im Gemeindezentrum St. Johannes ab sofort regelmäßig für Sie geöffnet:

Montag bis Freitag von 9.00 Uhr bis 12.30 Uhr
Mittwoch zusätzlich von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Samstag von 11.30 Uhr bis 12.30 Uhr
Sonntag von 8.00 Uhr bis 11.00 Uhr.

Wir freuen uns, wenn Sie diese Möglichkeit zu persönlicher Andacht und stillem Gebet nutzen.

 

Wenn Sie Bedarf an persönlicher Begleitung und Seelsorge wünschen,
wenden Sie sich bitte an unsere Pfarrer

Hans-Christian Glas, Tel 09281 1400-410 und

Hans-Jürgen Konrad, Tel 09281 8206063

 

Diese Regelungen gelten bis zur Aussetzung der aktuellen Schutzmaßnahmen.

 

Weitere Informationen erhalten Sie im Pfarramt unter Tel 09281 1400-40 oder hier auf unserer Internetseite www.johanneskirche-hof.de

 

Bleiben Sie behütet und besonnen,

Ihr

Kirchenvorstand St. Johannes

"Elferkerng“ in der neuen Winterkirche in St. Johannes

 

"Elferkerng" und "Winterkirche" sind neue Ideen, mit denen die St. Johannesgemeinde in das Jahr 2018 startet. Am 14. Januar sind alle Interessierten um 8.00 Uhr und 11.00 Uhr herzlich eingeladen, beides auszuprobieren:

 

Winterkirche im Reformationssaal

Schon in der Planungsphase für den neuen Raum im Gemeindezentrum St. Johannes war eine wichtige Vorgabe, dass er in der kalten Jahreszeit als „Winterkirche“ genutzt werden kann, damit nicht jeden Sonntag der große und nur dürftig isolierte Kirchenraum aufgeheizt werden muss. Nachdem der ebenso hell wie gemütlich ausgestaltete "Reformationssaal" am 22. Oktober 2017 eingeweiht und seiner Bestimmung übergeben werden konnte, wird er mit den Gottesdiensten am 14. Januar 2018 um 8.00 Uhr und 11.00 Uhr auch in seiner Funktion als Winterkirche der Gemeinde vorgestellt. Um einen würdigen Rahmen für Gottesdienste zu schaffen, hat Architekt Christoph Gatz (Bamberg) den Saal nicht nur mit großen Fensterflächen und schlichten, aber stilvollen Wandvertäfelungen aus gelaugter und geölter Eiche versehen, sondern auch Altar, Lesepult und Taufstein eigens entworfen. Schön ist, dass der Freundeskreis St. Johannes mit einem maßgeblichen Beitrag die Anschaffung dieser sogenannten "Prinzipalien" ermöglicht hat. Darüber hinaus hat der Kirchenvorstand St. Johannes zu Testzwecken eine kleine Orgel ausgeliehen, mit der die Organistinnen Helga Hohenberger und Christine Glas ihre ersten Erfahrungen sammeln sollen. Wichtig ist dabei natürlich auch das Urteil der Gemeindeglieder, denn ein Gottesdienst wird für viele erst durch die kirchenmusikalische Ausgestaltung ein „echter“ Gottesdienst.
Für die Gottesdienstbesucher in St. Johannes wird es sicher eine angenehme Erfahrung sein, nicht mehr Treppe steigen oder Aufzug fahren zu müssen, um in die Kirche zu gelangen.

 

"Elferkerng im Vertl"

Ab Januar 2018 wird in St. Johannes immer am zweiten Sonntag im Monat ein Gottesdienst um 11.00 Uhr statt um 9.30 Uhr angeboten. Dieser spätere Gottesdienst wendet sich insbesondere an Familien und an Gemeindeglieder, die den Sonntag etwas ruhiger angehen lassen wollen. Bei der „Elferkerng“ werden die Pfarrer stets Elemente einbauen, die überraschend, modern, kreativ und vor allem familienfreundlich sind. Bei der „Premiere“ der „Elferkerng im Vertl“ am 14. Januar 2018 um 11 Uhr im Reformationssaal werden sich zum Beispiel die Präparanden der Kirchengemeinde vorstellen und gemeinsam mit der Gemeinde ein Lied singen. Im Anschluss an den Gottesdienst sind alle zum "Weißwurstfrühstück" ins Lutherzimmer eingeladen.

Dabei gibt es auch Gelegenheit zu einem Austausch untereinander, aber auch mit Kirchenvorstehern und Pfarrern, die sich für Ihre Eindrücke und Anregungen zu Winterkirche und Elferkerng interessieren. Wir freuen uns, Sie in St. Johannes zu begrüßen.

Vorläufiges Wahlergebnis
der Kirchenvorstandswahl in St. Johannes Hof

 

kvwahl2018Bärbel Czarnetzki, Stefan Stadelmann, Alexander Becher, Thomas Müller, Andrea Scheibe, Christina Haase, Sigrid Luchscheider und Evi Triebler heißen die frisch gewählten Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher der St. Johannesgemeinde.

592 Gemeindeglieder haben am Sonntag, 21. Oktober 2018 an der Kirchenvorstandswahl für die Legislaturperiode 2018-2024 mitgewirkt. Die Wahlbeteiligung lag bei 21 Prozent und damit 6 Prozentpunkte höher als bei der letzten Wahl vor sechs Jahren.

Weiterlesen: Vorläufiges Wahlergebnis der Kirchenvorstandswahl

Die "Schöpfungsleitlinien" der St. Johannesgemeinde Hof

Umweltteam stellt Entwurf zu „Schöpfungsleitlinien“ zur Diskussion

 

Schöpfungsleitlinien von St. JohannesEine Kirchengemeinde hat Vorbildfunktion. Gerade im Hinblick auf den verantwortungsvollen und nachhaltigen Umgang mit der uns von Gott anvertrauten Schöpfung.

Deshalb hat der Kirchenvorstand St. Johannes beschlossen, das Umweltzertifikat für Kirchengemeinden, den sogenannten „Grünen Gockel“, anzustreben. St. Johannes ist die erste Gemeinde im Dekanat Hof, die diesen Prozess angeht. Als Umweltauditorin konnten wir Marlene Beuerle gewinnen. Sie begleitet das Umweltteam, das sich im vergangenen Herbst aus interessierten Kirchenvorstehern und Gemeindegliedern gegründet hat. In einem ersten Schritt geht es darum, im Umweltteam und mit dem Kirchenvorstand „Schöpfungsleitlinien“ für die Kirchengemeinde zu erarbeiten. Sie sollen den theologischen und gesellschaftlichen Rahmen abstecken, aus dem heraus schöpfungsgemäßes Handeln in unserer Kirchengemeinde auf möglichst vielen Ebenen stattfinden und im Blick bleiben soll. Diese Leitlinien sollen in der Gemeinde bekannt werden und die Gemeindeglieder zum Nachdenken über ihre persönlichen und unsere gemeinsamen Chancen und Handlungsmöglichkeiten anregen.

 

Weiterlesen: "Schöpfungsleitlinien" St. Johannes