Die "Schöpfungsleitlinien" der St. Johannesgemeinde Hof

Umweltteam stellt Entwurf zu „Schöpfungsleitlinien“ zur Diskussion

 

Schöpfungsleitlinien von St. JohannesEine Kirchengemeinde hat Vorbildfunktion. Gerade im Hinblick auf den verantwortungsvollen und nachhaltigen Umgang mit der uns von Gott anvertrauten Schöpfung.

Deshalb hat der Kirchenvorstand St. Johannes beschlossen, das Umweltzertifikat für Kirchengemeinden, den sogenannten „Grünen Gockel“, anzustreben. St. Johannes ist die erste Gemeinde im Dekanat Hof, die diesen Prozess angeht. Als Umweltauditorin konnten wir Marlene Beuerle gewinnen. Sie begleitet das Umweltteam, das sich im vergangenen Herbst aus interessierten Kirchenvorstehern und Gemeindegliedern gegründet hat. In einem ersten Schritt geht es darum, im Umweltteam und mit dem Kirchenvorstand „Schöpfungsleitlinien“ für die Kirchengemeinde zu erarbeiten. Sie sollen den theologischen und gesellschaftlichen Rahmen abstecken, aus dem heraus schöpfungsgemäßes Handeln in unserer Kirchengemeinde auf möglichst vielen Ebenen stattfinden und im Blick bleiben soll. Diese Leitlinien sollen in der Gemeinde bekannt werden und die Gemeindeglieder zum Nachdenken über ihre persönlichen und unsere gemeinsamen Chancen und Handlungsmöglichkeiten anregen.

 

 

Deshalb bitten das Umweltteam und der Kirchenvorstand St. Johannes die Gemeindeglieder:

Lesen Sie den „Entwurf der Schöpfungsleitlinien für die St. Johannesgemeinde Hof“. Er steht Ihnen im Downloadbereich zur Verfügung und ist beim Pfarramt oder bei den Gottesdiensten in St. Johannes erhältlich.

 

Schreiben Sie uns per Mail oder wenden Sie sich persönlich an die Mitglieder des Umweltteams, wenn Sie Anregungen weitergeben oder Fragen klären wollen. Alle Ideen und Änderungsvorschläge, die bis 31.7.2016 eingehen, werden bei der weiteren Bearbeitung der Schöpfungsleitlinien berücksichtigt.

 

Persönlich mit dem Umweltteam ins Gespräch kommen können Sie z.B. bei unserem Wartturmgottesdienst am 26. Juni 2016 um 10.00 Uhr, der unter dem Leitwort „HERR, wie sind deine Werke so groß und viel! Du hast sie alle weise geordnet, und die Erde ist voll deiner Güter“ vom Umweltteam und den Pfadfindern gemeinsam gestaltet wird.

Herzlich eingeladen sind Sie auch zum „Fledermausaktionstag“, beim dem am Sa, 16. Juli 2016 ab 14.30 Uhr Interessierte unter kundiger Anleitung Nistkästen für Fledermäuse selbst bauen können. Das ist eine echte Familienaktion auf Initiative unseres Umweltteams, unterstützt vom Bund Naturschutz Hof und unseren Pfadfindern.

 

Mit herzlichen Grüßen im Namen des Kirchenvorstands und des Umweltteams St. Johannes,

Ihre Pfarrer

Hans-Jürgen Konrad und Hans-Christian Glas